Entertainment

Gründer legen mit ihrem Produkt Shopping-Sender lahm

Gründer legen mit ihrem Produkt Shopping-Sender lahm

In der zehnten Ausgabe von “Höhle der Löwen” sicherten sich Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer einen Mega-Deal. Soweit, so normal. Ungewöhnlich war jedoch, dass das Produkt danach den Shopping-Sender QVC lahmlegte. 

Die Gründer Vinh-Nghi Tiet und Wolfgang Kleiner stellten in der zehnten Ausgabe von “Höhle der Löwen” ihren Mini-Inhalator aspUraclip vor. Dieser ist mit ätherischen Ölen angereichert und sorgt dafür, dass Nase und Rachen frei werden. Die Investoren Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer waren begeistert und schlugen zu. Beide Löwen zahlten den Gründern aus Berlin 600.000 Euro und erhielten dafür 25 Prozent der Anteile am Unternehmen. 

Das eigentlich Kuriose an diesem Fall passierte jedoch erst nach der Gründershow. Als der Shopping-Sender QVC den Mini-Inhalator anschließend zum Kauf anbot, brach das Chaos aus. Das berichtet “Bild”. Im Zeitraum von 23:00 Uhr bis 0:30 Uhr waren bereits 100.000 Exemplare an den Mann gebracht. 35.000 Bestellungen gingen in der Zentrale in Düsseldorf ein. Wer über die Bestellhotline ordern wollte, musste bis zu 30 Minuten in der Warteschleife hängen. 

Der Kaufrausch der Zuschauer ging so weit, dass das Produkt schneller als geplant aus der Sendung genommen wurde. Gegenüber t-online.de erklärt eine Mitarbeiterin der Unternehmenskommunikation von QVC: “Diese Resonanz ist schon sehr außergewöhnlich. Es ist alles sehr schnell gegangen. Das Produkt ist aber nicht der erste Ausverkauf in einer Sendung.” 

ANZEIGE
Aspira Clip bei Amazon kaufen

Mathias Bork, CEO von QVC Deutschland erklärt zudem: “Schnelle Ausverkäufe bedeuten für unser Team immer besondere Herausforderungen, auf die wir jedoch grundlegend vorbereitet sind. Wir planen dann in kürzester Zeit um und nehmen andere Produkte in die laufende Sendung.”

.

Post Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.